der Verbund biblioplus-digital. Frank Schätzing liest Tod und Teufel

Seitenbereiche:


Inhalt:

Köln im Jahr 1260: Der Machtkampf zwischen Erzbischof Konrad von Hochstaden und den Patriziern um die Vorherrschaft in der Domstadt scheint zu eskalieren. Beim Apfelklau im erzbischöflichen Garten gerät unversehens Jacop der Fuchs, ein Dieb und Herumtreiber, in die illegalen Machenschaften des Patriziats. Zufällig wird er Zeuge, wie der Dombaumeister Gerhardt vom Gerüst gestürzt wird. Bald darauf erkennt er, daß der Mord nur der Beginn einer unglaublichen Intrige war. Ob es Jacop gelingt, den Täter zu entlarven und wie er dabei seinen feuerroten Haarschopf aufs Spiel setzt, wird vor der Kulisse des mittelalterlichen Kölns packend inszeniert. Vom Geheimtip zum Bestseller: Frank Schätzings vielbeachtetes Mittelalter-Epos 'Tod und Teufel' wurde vom Start weg ein Erfolg. Fiktion und Fakten verschmelzen kunstvoll zu einem historischen Thriller der Spitzenklasse. Nun liegt der Roman als Hörbuch vor. Frank Schätzing liest nicht nur selbst, er hat auch die Musik dazu geschrieben. Schillernd, spannend und voller Mystik.

Autor(en) Information:

Frank Schätzing, 1957 in Köln geboren. Studium der Kommunikationswissenschaften, Creative Director in internationalen Agentur-Networks. Mitbegründer der Kölner Werbeagentur INTEVI, deren kreativer Geschäftsführer er ist. Anfang der 90er Jahre begann Frank Schätzing, Novellen und Satiren zu schreiben. 1995 erschien sein erstes Buch, der Mittelalterroman 'Tod und Teufel', der vom Start weg ein Bestseller wurde. Auch seine Nachfolge-Werke überzeugten die Kritiker.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können