der Verbund biblioplus-digital. Verloren in Kuba

Seitenbereiche:


Inhalt:

Die beiden reiselustigen deutschen Touristen Elio und Gerold freuen sich auf zwei Wochen entspannten Urlaub in Kuba, der grössten Insel in der Karibik. Sie sind begeistert von der malerischen Landschaft und von den tiefblauen Gewässern, doch die Einheimischen nehmen die ahnungslosen Freunde rücksichtslos aus. Elio nimmt es gelassen. Gerold hingegen ist genervt und seine Laune wird von Tag zu Tag schlechter. Als sie dann im Hotel Iberostar auf Cayo Guillermo noch ein sogenannter Major Carlos Gonzales aufsucht und sie verdächtigt, kubanische Chicas zu entführen, platzt Gerold der Kragen. Ein leicht lesbarer Kriminalroman über die Entführung von Chicas, der Einblick in das politische System und in die korrupte Geschichte Kubas gibt sowie von einem menschlichen Schicksal erzählt.

Autor(en) Information:

Adriana Meyer Rabe, geboren 1975, wuchs im Kanton Zug auf, welchem sie bis heute treu geblieben ist. Das Reisen wurde ihr schon früh mit auf den Lebensweg gegeben. Noch immer faszinieren sie fremde, exotische Kulturen. "Verloren in Kuba" ist ihr erster Roman.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können