der Verbund biblioplus-digital. Mein ist die Rache

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Aber ich warne Sie! Es ist keine Geschichte, die man zum Zeitvertreib anh...ren kann." Im Hafen von New York steht ein Mann und wartet. Er wartet auf 75 Menschen aus einem kleinen Konzentrationslager an der deutsch-niederl...ndischen Grenze. Doch sie kommen nicht. Mein ist die Rache erz...hlt die Geschichte dieses Mannes, der den M...rdern des Nazi-Regimes entkommen konnte. Es ist aber auch die Geschichte eines gl...ubigen Juden zwischen dem Vertrauen in seinen Gott und der Pflicht, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Es geht um die Frage, ob der Mensch auch in der Unfreiheit ...ber sich bestimmen kann, ob er zwischen Ohnmacht und Selbsterm...chtigung w...hlen kann. Es ist die Geschichte der Suche nach W...rde in einem unmenschlichen System. Selten ist ein Schauspieler einem Ich-Erz...hler so nah gekommen wie Cornelius Obonya in Mein ist die Rache.

Autor(en) Information:

Friedrich Torberg wurde 1908 in Wien als Sohn jüdischer Eltern geboren. Mit 22 Jahren hatte er seinen literarischen Durchbruch mit dem Roman Der Schüler Gerber. 1938 emigrierte er über die Schweiz und Frankreich nach Amerika. Erst 1951 kehrte er nach Österreich zurück. In den frühen 1970er Jahren hatte er mit Die Tante Jolesch einen seiner größten Erfolge. Friedrich Torberg starb am 10. November 1979 in Wien.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können