der Verbund biblioplus-digital. Verkehrtes Lebensmotto

Seitenbereiche:


Inhalt:

Die Polizeibeamtin Birgit Jörgensen lehnt sich gegen das System der Berliner Polizei auf. Von Anbeginn der Ausbildung ist es ein täglich neuer Kampf für das damals noch junge und unbescholtene Mädel, sich gegen massive verbale Attacken durch ihre Mitschüler zur Wehr zu setzen. Nicht zuletzt gedenkt sie an eine in Vergessenheit geratene Polizeibeamtin, die aufgrund von Mobbing ihrer Kollegen in den Selbstmord getrieben wurde. Jörgensen geht gegen ihr eigenes Mobbing vor, setzt sich für Kollegen ein - jedoch zieht sie eines Tages dabei den Kürzeren. Die Autorin möchte zum Ausdruck bringen: Solange Mobbing nicht explizit im Gesetzestext und somit unter Strafe steht, wird es leider immer wieder zu suizidalen Fällen kommen.

Autor(en) Information:

Die Autorin hinter dem Pseudonym Birgit Jörgensen war mehr als 30 Jahre lang bei der Berliner Polizei tätig. In dieser Zeit hat sie mehrere Dienststellen durchlaufen und gelernt, sich zur Wehr zu setzen. Ihre Gewinne daraus sind innere Stärke, Selbstironie und Sarkasmus. Sie widmet ihr erstes Buch einer liebenswerten Dame und Freundin, Nelly S.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können