der Verbund biblioplus-digital. Die Corona-Audiothek, Vol. 1

Seitenbereiche:


Inhalt:

Die Corona-Audiothek enthält ausgewählte Reportagen, Kolumnen und Rezensionen des Corona Magazine der letzten 18 Jahre. Viele aktuelle oder immer noch aktuelle Artikel und manch eine klassische Perle des "phantastischen" Journalismus sind Bestandteil jeder Ausgabe, vertont von im Genre bekannten Hörbuchsprechern und wunderbar geeignet, um lange oder kurze Auto- und Bahnfahrten, ruhige Minuten vor dem Schlafengehen und jede andere Pause informativ mit der zweitschönsten Nebensache der Welt zu füllen - der Freude an der Phantastik. "Das Corona Magazine stellt sich vor - Phantastik seit 1997" (Corona Magazine #300) von Mike Hillenbrand "Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere" (Corona Magazine 03/14) von Stefanie Zurek "Star Trek: Trollt Euch, Ihr Trolle!" (Corona Magazine 03/15) von Thorsten Walch "Lucy - feministischer Ehrgeiz scheitert an Klischee-Überladung" (Corona Magazine 01/14) von Bettina Petrik "James Bond im Weltraum - Im Spätsommer vor 35 Jahren startete in Deutschland der Film Moonraker" (Corona Magazine 01/14) von Eric Zerm "Military SF - Was ist sie und warum tut sie so weh?" (Corona Magazine 01/14) von Dirk van den Boom ""Saga" - Eins" (Corona Magazine #290) von Bernd Perplies "Wissenschaft: Zeitreisen" (Corona Magazine #237) von Marcus Haas

Autor(en) Information:

1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können