der Verbund biblioplus-digital. Einfach nicht totzukriegen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Vor gar nicht allzu langer Zeit hat Fred, der mit seiner Mutter auf einem alten Friedhof in Berlin-Köpenick wohnt, die seit Jahrhunderten versteinerte Familie von Finsterstein mit einem Zauber zum Leben erweckt. Womit er nicht rechnen konnte: Plötzlich stehen alle Finstersteins samt ihrem zahmen Krokodil Peppi vor seiner Haustür und wollen bei ihm unterschlüpfen. Wie gut, dass Fred die coolste Mama der Welt hat. Kurzerhand werden die ehemaligen Gruftbewohner im Keller einquartiert. In der neuen Friedhofs-WG ist natürlich immer etwas los - nicht zuletzt, weil die frechen Finsterstein-Zwillinge Julius und Anton ganz Köpenick auf den Kopf stellen. So richtig verrückt wird es aber erst, als Onkel Bende, der Druide, plötzlich spurlos verschwindet. Fred und sein bester Kumpel Franz-Ferdinand haben schnell einen Verdacht, wer hinter der Entführung steckt. Gemeinsam mit Freds Mama, deren neuem Freund Ante und den verbliebenen Finstersteins machen sie sich auf die Suche und nehmen es mit Geheimbünden und Schurken der übelsten Sorte auf, um Bende zu befreien.

Autor(en) Information:

Kai Lüftner, geboren 1975 in Berlin, studierte Sozialpädagogik. Bevor er sich als Kinder- und Jugendbuchautor sowie Hörbuchregisseur einen Namen machte, arbeitete er u. a. als Streetworker, Sozialarbeiter, Türsteher, Musiker, Radioredakteur und Kabarettist. Kai Lüftner lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Berlin-Köpenick.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können