der Verbund biblioplus-digital. Das verlorene Vertrauen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Trotz vieler Warnungen hat die geschiedene Sägemüllerin die Ehe mit einem jüngeren Mann gewagt. Was ist nur geschehen, dass es eines Tages so aussieht, als hätten die anderen doch Recht? In acht Erzählungen lässt die bekannte Heimatschriftstellerin Rosemarie Forstmaier den Leser an verschiedensten Schicksalen Anteil nehmen. Dabei geht es um Erbschaften, Neid, Habgier, und es geht um Liebe, Ehe und Lebensglück.

Autor(en) Information:

Rosemarie Forstmaier wurde 1938 bei Siegsdorf geboren. Seit 1964 arbeitete sie als freiberufliche Roman- und Drehbuchautorin, unter anderem im Rahmen des Bayerischen Filmförderungsprogrammes. Ihre Heimatromane sind geprägt von lebensnahen Themen und einer klaren Sprache, was ihr den Beinamen "die Ganghoferin aus dem Chiemgau" einbrachte. Rosemarie Forstmaier starb 1994 an den Folgen eines tragischen Unfalls.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können