der Verbund biblioplus-digital. Männer haben keine Zukunft

Seitenbereiche:


Inhalt:

Gesellschaftliche Entwicklung, Bildungsstatistiken, Medizin und Genforschung beweisen: Es geht bestens ohne Mann. Noch besetzen Männer zwar die entscheidenden Machtpositionen, doch die Vormachtstellung des Mannes ist faktisch bereits Makulatur. Der Versuch, die eigene Dominanz mit Gewalt zu verteidigen, hat dramatische, zerstörerische Folgen - für die Welt, aber auch für die Männer selbst. Denn die Entwicklung lässt sich nicht aufhalten und nicht zurückdrehen. Zukunft haben Männer nur, wenn sie lernen, auf dem Gebiet "unersetzlich" zu werden, das sie bisher gemieden haben wie die Pest: im Bereich der Gefühle und der Beziehung zu anderen. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können