der Verbund biblioplus-digital. Die 77 größten Spionagemythen enträtselt

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Top Secret" war gestern Wo liegt die Hauptstadt der Spione? Warum arbeiten Hellseher für die CIA? Und eignen sich Katzen als Agenten? Christopher Nehring geht 77 Mythen aus der Welt der Geheimdienste nach - absurden, unterhaltsamen, für unmöglich geglaubten - und überrascht immer wieder damit, dass die Wahrheit noch fantastischer als der Mythos sein kann. "Christopher Nehring ist ein wahrer Kenner der Geheimdienste. Er entlarvt lieb gewordene Mythen und schreibt ebenso präzise wie unterhaltsam." - Georg Mascolo, Leiter des Investigativ-Rechercheverbunds von WDR, NDR & SZ "Christopher Nehring ist der Erste, der Mythen, Fabeln und Fehlwahrnehmungen über Spionage und Geheimdienste zurechtrückt. Der normale Leser, Historiker - und ja, auch Geheimdienst-Profis - werden von der Lektüre profitieren." - Benjamin B. Fischer, langjähriger CIA-Chef-Historiker "Ein Buch mit Spürsinn, spannend und unterhaltsam geschrieben." - Bodo V. Hechelhammer, BND-Chefhistoriker "Knackig geschrieben, ironisch und kenntnisreich." - Dirk Brauns, Autor des Spionageromans "Die Unscheinbaren" "Dr. Nehring bringt Licht in die Schattenwelt der Spionage. Gründlich recherchiert und spannend verpackt." - Leo Martin, Ex-Geheimagent

Autor(en) Information:

Dr. Christopher Nehring ist Wissenschaftlicher Leiter im Deutschen Spionagemuseum Berlin. Er promovierte zur Geheimdienstgeschichte und ist Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher und journalistischer Publikationen auf diesem Gebiet.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können